Rétföldi straße 11. Zamárdi, 8621
+36 (30) 23 94 572

Firma "Éva Földesi" (Privatperson mit Steuernummer)
Fullhouse Apartment Haus
Datenschutz-Bestimmungen
Gültig ab: 01.01.2019.

1.
Im Rahmen ihrer Tätigkeit achtet Éva Földesi – eine Privatperson mit Steuernummer (im Folgenden: Datenverantwortlicher) sehr auf den Schutz personenbezogener Daten, die Einhaltung zwingender Rechtsvorschriften sowie eine sichere und faire Datenverwaltung.

Daten des Verantwortlichen: Firmenname: ”Éva Földesi - Fullhouse Apartmanház
Person mit Steuernummer '.
Hauptsitz: 8621 Zamárdi Rétföldi utca 46 / B.
Steuernummer: 75902203-1-34
NTAK-Registrierungsnummer: EG19003613

Aufgrund der Meldung an die nationale Datenschutz- und Informationsfreiheitsbehörde lautet die Datenschutzregister-Identifikationsnummer des Datenverantwortlichen „Meldung in Bearbeitung“.
Der Datenverantwortliche verarbeitet die ihm zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten in jedem Fall in Übereinstimmung mit den geltenden ungarischen und europäischen Gesetzen und ethischen Anforderungen und trifft in allen Fällen die technischen und organisatorischen Maßnahmen, die für eine ordnungsgemäße sichere Datenverwaltung erforderlich sind.
Dieses Reglement wurde unter Berücksichtigung der folgenden geltenden Rechtsvorschriften erstellt:

- Jährliche CXIX. FERNSEHER. Name und Titel für Forschung und direkte Unternehmensakquisition
Adressdatenverwaltung

- jährliche CVIII. FERNSEHER. E-Commerce-Dienste sowie Informationen
zu bestimmten Aspekten sozialer Dienste

- Jahr XLVIII. FERNSEHER. zu den Rahmenbedingungen und gewissen Einschränkungen der kommerziellen Werbung

- Jährliche CXII. tv zum Recht auf Information, Selbstbestimmung und Informationsfreiheit

- Verordnung 2016/679 / EU vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Verordnung 95/46 / EG verpflichtet sich der Datenverantwortliche, einseitig einzuhalten diese Regeln und fordert in einer Mitteilung auf seiner Website auf, dass seine Kunden auch die Bestimmungen des Kodex akzeptieren. Der Datenverantwortliche behält sich das Recht vor, seine Datenschutzerklärung zu ändern. Wenn die Regeln geändert werden, wird der aktualisierte Text veröffentlicht.
2.
In unserer Richtlinie haben die Begriffe Datenschutz folgende Bedeutung:
- Datensatz: die Gesamtheit der in einem Register verwalteten Daten;
- Auftragsverarbeiter: eine natürliche oder juristische Person oder eine Organisation ohne Rechtspersönlichkeit, die aufgrund eines Vertrags, einschließlich eines auf Grundlage einer gesetzlichen Bestimmung geschlossenen Vertrages, Daten verarbeitet;
- für die Verarbeitung Verantwortlicher: die Stelle, die eine öffentliche Aufgabe wahrnimmt und Daten von öffentlichem Interesse erzeugt hat, die auf elektronischem Wege veröffentlicht werden müssen, oder bei deren Betrieb diese Daten erzeugt wurden;
- Datenverwaltung: jeder Vorgang oder jede Vorgangsreihe mit Daten, unabhängig vom angewandten Verfahren, insbesondere deren Erhebung, Aufzeichnung, Aufzeichnung, Systematisierung, Speicherung, Veränderung, Nutzung, Abfrage, Übermittlung, Offenlegung, Koordinierung oder Verknüpfung, Sperrung, Löschung und Vernichtung und Verhinderung der weiteren Verwendung der Daten, Aufnahme von Fotos, Ton oder Bild und Aufzeichnung von körperlichen Merkmalen (z. B. Finger- oder Handabdrücke, DNA-Proben, Iris), die zur Identifizierung der Person verwendet werden können;
- Verantwortlicher: die natürliche oder juristische Person oder Stelle ohne Rechtspersönlichkeit, die allein oder gemeinsam mit anderen den Zweck der Datenverarbeitung bestimmt, Entscheidungen über die Datenverarbeitung (einschließlich der eingesetzten Mittel) trifft und durchführt oder mit den Prozessor;
- Informant: die Stelle, die eine öffentliche Aufgabe wahrnimmt und die die ihr vom Verantwortlichen bereitgestellten Daten auf einer Website veröffentlicht, sofern der für die Verarbeitung Verantwortliche die Daten nicht selbst veröffentlicht;
- Datenkennzeichnung: Identifizierung der Daten zur Unterscheidung;
- Datenübermittlung: Bereitstellung der Daten an einen bestimmten Dritten;
- Datenlöschung: Unkenntlichmachung der Daten, sodass eine Wiederherstellung nicht mehr möglich ist;
- Datenschutzvorfall: unrechtmäßige Behandlung oder Verarbeitung personenbezogener Daten, insbesondere unbefugter Zugriff, Veränderung, Übermittlung, Offenlegung, Löschung oder Vernichtung sowie zufällige Zerstörung und Beschädigung.
- Datensperrung: die Identifizierung von Daten, um deren Weiterverarbeitung dauerhaft oder für einen bestimmten Zeitraum einzuschränken;
- strafrechtliche personenbezogene Daten: personenbezogene Daten, die während oder vor einem Strafverfahren im Zusammenhang mit einer Straftat oder im Zusammenhang mit einem Strafverfahren erhoben wurden, zur Durchführung von Strafverfahren oder zur Aufdeckung von Straftaten befugte Stellen und die Organisation des Strafvollzugs, personenbezogene Daten der betroffenen Person und Vorstrafen;
- EWR-Staat: ein Mitgliedstaat der Europäischen Union und ein anderer Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum sowie ein Staat, dessen Staatsangehörigkeit die Europäische Union aufgrund eines zwischen der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten geschlossenen internationalen Abkommens hat und ein Staat, der nicht Vertragspartei des Abkommens ist Er hat den gleichen Status wie ein Staatsangehöriger eines Vertragsstaats des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum;
- Betroffene Person: jede natürliche Person, die aufgrund personenbezogener Daten direkt oder indirekt identifiziert oder identifizierbar ist;
- Drittland: jeder Nicht-EWR-Staat;
- Dritter: jede natürliche oder juristische Person oder jede Stelle ohne Rechtspersönlichkeit, mit Ausnahme der betroffenen Person, des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters;
- Einwilligung: eine freiwillige und feste Willensäußerung der betroffenen Person auf der Grundlage geeigneter Informationen, die ihre eindeutige Zustimmung zur Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten ganz oder teilweise erteilt;
- zwingende organisatorische Vorschriften: interne Datenschutzvorschriften, die von einem Verantwortlichen oder einer Gruppe von Verantwortlichen in mehreren Ländern, darunter mindestens einem EWR-Staat, erlassen und von der Nationalen Behörde für Datenschutz und Informationsfreiheit (im Folgenden: die Behörde) genehmigt wurden, bindend für der für die Verarbeitung Verantwortliche oder die Gruppe der für die Verarbeitung Verantwortlichen , die den Schutz personenbezogener Daten im Falle einer Übermittlung in ein Drittland durch eine einseitige Verpflichtung des für die Verarbeitung Verantwortlichen oder der Gruppe der für die Verarbeitung Verantwortlichen gewährleistet;
- öffentliche Daten im öffentlichen Interesse: alle Daten, die nicht unter den Begriff der Daten von öffentlichem Interesse fallen, deren Offenlegung, Bekanntmachung oder Zugänglichmachung im öffentlichen Interesse gesetzlich vorgeschrieben ist;
- besondere Daten:
3.
Personenbezogene Daten in Bezug auf Rasse, Nationalität, politische Meinung oder Parteizugehörigkeit, religiöse oder andere Weltanschauung, Mitgliedschaft in einer Interessenvertretung, Sexualleben,
4.
Personenbezogene Daten über Gesundheitszustand, pathologische Leidenschaft und kriminelle Personendaten;
- Offenlegung: Bereitstellung der Daten für jedermann;
- personenbezogene Daten: Daten, die von der betroffenen Person kontaktiert werden können, insbesondere ihr Name, ihr Erkennungszeichen und ihre Kenntnis einer oder mehrerer physischer, physiologischer, psychischer, wirtschaftlicher, kultureller oder sozialer Identitäten sowie die Schlussfolgerung, die aus die betroffene Person;
- Protest: eine Erklärung der betroffenen Person, die der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten widerspricht und die Beendigung der Verarbeitung oder die Löschung der verarbeiteten Daten fordert;
5.
Personenbezogene Daten in Bezug auf Rasse, Nationalität, politische Meinung oder Parteizugehörigkeit, religiöse oder andere Weltanschauung, Mitgliedschaft in einer Interessenvertretung, Sexualleben,
6.
Personenbezogene Daten in Bezug auf Rasse, Nationalität, politische Meinung oder Parteizugehörigkeit, religiöse oder andere Weltanschauung, Mitgliedschaft in einer Interessenvertretung, Sexualleben,
-Datenverarbeitung: die Durchführung technischer Aufgaben im Zusammenhang mit Datenverwaltungsvorgängen, unabhängig von der Methode und den Mitteln, die zur Durchführung der Vorgänge verwendet werden, und dem Ort der Anwendung, sofern die technische Aufgabe mit den Daten durchgeführt wird;
-Datenvernichtung: vollständige physische Zerstörung des Datenträgers;
7.
Personenbezogene Daten über Gesundheitszustand, pathologische Leidenschaft und kriminelle Personendaten.
8.
Personenbezogene Daten über Gesundheitszustand, pathologische Leidenschaft und kriminelle Personendaten;
- Daten von öffentlichem Interesse: Informationen oder Kenntnisse, die in irgendeiner Weise oder Form erfasst werden und nicht unter den Begriff der personenbezogenen Daten fallen, die von einer Stelle oder Person verwaltet werden, die eine staatliche oder lokale Regierungsaufgabe oder andere gesetzlich festgelegte öffentliche Aufgaben wahrnimmt und die sich ergeben im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit oder der Wahrnehmung seiner öffentlichen Aufgabe, unabhängig davon,
Informationen über die Art und Weise, wie sie unabhängig oder aggregiert behandelt werden, insbesondere Informationen zu Kompetenz, Kompetenz, Organisationsstruktur, beruflicher Tätigkeit, Bewertung ihrer Wirksamkeit, Art der gespeicherten Daten und Rechtsvorschriften für den Betrieb sowie Informationen zur Geschäftsführung und Verträge;
9.
Personenbezogene Daten dürfen nur zu einem bestimmten Zweck verarbeitet werden, um ein Recht auszuüben und eine Verpflichtung zu erfüllen. In allen Phasen der Datenverarbeitung muss sie dem Zweck der Datenverarbeitung angemessen sein und die Erfassung und Verarbeitung der Daten muss fair und rechtmäßig erfolgen. Es dürfen nur personenbezogene Daten verarbeitet werden, die für die Verwirklichung des Zwecks der Datenverarbeitung erforderlich und zur Erreichung des Zwecks geeignet sind. Personenbezogene Daten dürfen nur in dem Umfang und für die Zeit verarbeitet werden, die zur Erreichung des Zwecks erforderlich sind. Personenbezogene Daten behalten diese Qualität bei der Datenverarbeitung, solange ihre Verbindung mit der betroffenen Person wiederhergestellt werden kann. Die Verbindung mit der betroffenen Person kann wiederhergestellt werden, wenn der Verantwortliche über die für die Wiederherstellung erforderlichen technischen Voraussetzungen verfügt. Die Verarbeitung stellt die Richtigkeit, Vollständigkeit und, soweit für den Zweck der Verarbeitung erforderlich, die Aktualität der Daten sicher und gewährleistet, dass die betroffene Person nur so lange identifiziert werden kann, wie es für den Zweck der Verarbeitung erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist gerecht und rechtmäßig, wenn die betroffene Person zur Wahrung der Meinungsfreiheit der betroffenen Person den Wohn- oder Aufenthaltsort der betroffenen Person aufsucht, sofern die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der betroffenen Person entsprechend erfolgt gesetz. An Feiertagen dürfen nach Maßgabe des Arbeitsgesetzbuches keine persönlichen Anfragen gestellt werden. Personenbezogene Daten dürfen verarbeitet werden, wenn die betroffene Person einwilligt oder gesetzlich oder - aufgrund einer gesetzlichen Erlaubnis im dort genannten Umfang - einer Verordnung einer Gemeindeverwaltung zu einem im öffentlichen Interesse liegenden Zweck (obligatorisch) Datenmanagement). Personenbezogene Daten dürfen nur zu einem bestimmten Zweck verarbeitet werden, um ein Recht auszuüben und eine Verpflichtung zu erfüllen. Diesem Zweck muss es in allen Phasen des Datenmanagements gerecht werden. Nur personenbezogene Daten, die für die Erreichung des Zweckes der Datenverarbeitung unabdingbar und zur Erreichung des Zweckes geeignet sind, dürfen nur in dem für die Erreichung des Zweckes erforderlichen Umfang und Zeitraum verarbeitet werden. Personenbezogene Daten können übermittelt und die verschiedenen Datenverarbeitungsvorgänge kombiniert werden, wenn die betroffene Person eingewilligt hat oder gesetzlich erlaubt ist und die Voraussetzungen für die Datenverarbeitung für jede personenbezogene Daten gegeben sind. Personenbezogene Daten können unabhängig vom Medium oder der Methode der Datenübermittlung aus dem Inland an einen Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiter in einem Drittland übermittelt werden, wenn die betroffene Person ausdrücklich eingewilligt hat oder gesetzlich erlaubt ist, und bei der Bearbeitung oder Verarbeitung von der übermittelten Daten im Drittland ein angemessenes Schutzniveau der personenbezogenen Daten gewährleistet ist. Im Falle einer obligatorischen Datenverarbeitung richten sich der Zweck und die Bedingungen der Datenverarbeitung, der Umfang und die Bekanntheit der zu verarbeitenden Daten, die Dauer der Datenverarbeitung und die Identität des für die Verarbeitung Verantwortlichen durch das Gesetz oder die örtliche Verordnung zur Bestellung von Daten wird bearbeitet. Das Gesetz kann im öffentlichen Interesse die Offenlegung personenbezogener Daten unter ausdrücklicher Angabe des Umfangs der Daten anordnen. In allen anderen Fällen ist für die Weitergabe die Einwilligung der betroffenen Person oder bei besonderen Daten eine schriftliche Einwilligung erforderlich. Im Zweifel wird vermutet, dass der Betroffene seine Einwilligung nicht erteilt hat. Für die von ihr im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsbeteiligung oder zum Zwecke der Offenlegung übermittelten Daten gilt die Einwilligung der betroffenen Person als erteilt. In Verfahren, die auf Antrag des Betroffenen eingeleitet werden, wird dessen Einwilligung in die Verarbeitung seiner erforderlichen Daten vermutet. Auf diesen Umstand muss die betroffene Person hingewiesen werden. Die betroffene Person kann ihre Zustimmung auch im Rahmen eines schriftlichen Vertrags mit dem Datenverantwortlichen zur Erfüllung der Vertragsbestimmungen erteilen. In diesem Fall muss der Vertrag alle Angaben enthalten, die der betroffenen Person aus Sicht der Verarbeitung personenbezogener Daten bekannt sein müssen, insbesondere die Definition der zu verarbeitenden Daten, die Dauer der Datenverarbeitung, der Verwendungszweck , Datenübertragung und Datenverarbeitung. Aus dem Vertrag muss eindeutig hervorgehen, dass der Betroffene mit seiner Unterschrift in die vertragsgemäße Verarbeitung seiner Daten einwilligt. Das Recht auf Schutz personenbezogener Daten und die Persönlichkeitsrechte der betroffenen Person dürfen, soweit gesetzlich nichts anderes bestimmt ist, durch sonstige Interessen an der Datenverarbeitung, einschließlich der Offenlegung von Daten von öffentlichem Interesse, nicht beeinträchtigt werden.
10.
In allen Fällen basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Datenverantwortlichen auf gesetzlicher Grundlage oder auf freiwilliger Einwilligung. In einigen Fällen erfolgt die Datenverarbeitung ohne Zustimmung aus anderen Rechtsgründen oder gemäß Gesetz CXII von 2011. beruht auf § 6 des Gesetzes. Der Datenverantwortliche nutzt für seine Aktivitäten nicht die Unterstützung und Dienste der folgenden Datenverarbeiter. Bei den Daten der Besucher der Website erfasst der Verantwortliche beim Besuch der von ihm betriebenen Websites weder die IP-Adresse des Benutzers noch andere personenbezogene Daten. Der HTML-Code der vom Datenverantwortlichen betriebenen Websites kann unabhängige Links von und zu einem externen Server für Webanalysemessungen enthalten. Die Messung umfasst auch das Conversion-Tracking. Der Webanalyse-Dienstleister verarbeitet keine personenbezogenen Daten, sondern nur Daten im Zusammenhang mit dem Surfen, die nicht zur Identifizierung einzelner Personen geeignet sind. Beschreibung der technischen Datenschutzlösung (zB): der Datenverantwortliche über die Werbesysteme von Facebook und Google AdWords, führt Remarketing-Anzeigen aus. Diese Dienstanbieter können Cookies, Web-Beacons und ähnliche Technologien verwenden, um Daten von der Website des Datenverantwortlichen und anderen Internetseiten zu sammeln oder zu empfangen. Mit diesen Daten bieten sie Messdienste und zielgerichtete Anzeigen an: Diese können auf weiteren Websites in den Partnernetzwerken von Facebook und Google erscheinen. Remarketing-Listen enthalten keine personenbezogenen Daten des Besuchers und sind nicht zur persönlichen Identifizierung geeignet. Sie können die Verwendung von Cookies vom eigenen Computer des Benutzers löschen oder seine Anwendung in seinem Browser deaktivieren. Diese Optionen sind je nach Browser verfügbar, normalerweise jedoch unter Einstellungen / Datenschutz. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von Google und Facebook finden Sie unter http://www.google.com/privacy.html und https://www.facebook.com/about/privacy/
Newsletter - Der Datenverantwortliche stellt Abonnenten (auch als VIP-Mitglieder bekannt) der von ihm betriebenen Website normalerweise monatlich, jedoch nicht mehr als zweimal pro Woche, Online-Newsletter und elektronische Direktmarketing-Nachrichten mit Nachrichten, Nachrichten und Geschäftsangeboten zu.
11.
Die von Fullhouse Apartmanház betriebene Unterkunft verfügt über 6 Kameras, die die Bildaufzeichnung und -speicherung durchführen, für die persönliche und Eigentumssicherheit der Gäste. Die Kameraüberwachung wird durch ein Piktogramm und einen Warntext angezeigt. Der Zweck der Kameraüberwachung ist der Schutz von Eigentum, d. h. Geräten, die wesentliche Werte und die persönlichen Werte der Gäste darstellen, da die Aufdeckung von Verstößen, die Handlungen des Täters, die Verhinderung dieser Verstöße nicht möglich oder nicht möglich sind mit anderen Methoden nachgewiesen werden. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre freiwillige Einwilligung. Wenn Sie trotz Abmahnung den überwachten Bereich des Fullhouse Apartment House betreten, gilt Ihre Zustimmung zur Aufnahme als erteilt. Bitte loggen Sie sich nicht ein, wenn Sie keinen Beitrag leisten möchten. Das Kamerasystem arbeitet in einem geschlossenen Netz, mit 7/24 Stunden, also Dauerbetrieb, und die Speicherzeit des aufgenommenen Bildes beträgt 48 Stunden. Weitere Informationen zur Datenverwaltung des Kamerasystems können Sie bei der Buchung der Unterkunft anfordern.

Unsere Kontakte in den sozialen Medien

ZUR SPITZE GEHEN

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir möchten unsere neuen Angebote teilen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden