Rétföldi straße 11. Zamárdi, 8621
+36 (30) 23 94 572

Siófok - TTöreki tanösvény

Das ruhige Tal neben dem Töreki tanösvény Teil der Stadt wurde 1994 zum Schutz erklärt. Neben der Erhaltung der Naturwerte und einer reizvollen Landschaft ist es ein wichtiges Ziel, den Wander- und Erholungssuchenden ein geeignetes Umfeld zu bieten. Der Lehrpfad zeigt die Tierwelt von Seen, Feuchtgebieten, verschiedenen Wäldern und Wiesen, und der Vogelbeobachtungsturm gibt einen Einblick in das Leben der reichen Vogelwelt. Die Länge des Lehrpfades beträgt 8,5 km, der längste Wanderweg 14 km, aber auch kürzere Spaziergänge sind möglich. Entlang des Lehrpfades wurden mehrere Rastplätze eingerichtet, auf denen der Besucher Sitzbänke, ein Regenhaus, Lagerfeuerstellen und Müllentsorgungsmöglichkeiten vorfindet.

WANDERKLEIDUNG, WANDERSCHUHE WIRD FÜR ALLE UNSERE STUDIEN EMPFOHLEN!

Lehrpfad der Siófok Töreki-Seen. Auf einem 9 km langen Lehrpfad können Sie mit Hilfe von Informationstafeln und einem 2006 gebauten Vogelbeobachter die einzigartige Flora und Fauna der Töreki-Seen entdecken. Außerdem gibt es auf der Strecke einen Kinderspielplatz, eine Feuerstelle und zwei Rastplätze. GPS:…… Anfahrt: Von der Hauptstraße 7 zwischen Siófok und Balatonszéplak (116 km) biegen wir in Richtung Siófok-Törek ab, und hinter der Tankstelle finden wir bereits die erste Haltestelle des Lehrpfades. Der Beginn des Lehrpfades befindet sich zwischen dem 116 und 117 km langen Abschnitt der Bundesstraße 7, hinter der AVANTI-Tankstelle.
Töreki liegt neben künstlich aufgestauten Seen im Bett des Cinege-Bachs, in einem wunderschönen Naturschutzgebiet. Das Tal des Cinege-Bachs ist der Nachfolger des Wassernetzes bestehend aus den typischen transdanubischen Paralleltälern aus der Zeit vor der Entstehung des Plattensees. An den Talseiten und am Talboden finden sich Quarz-, Buntsandstein- und Dolomitkies, die aus dem Balaton-Oberland abgelagert wurden. Nach der Eiszeit gibt es aufgrund der sediment- und oberflächenbildenden Wirkung des Baches und des Plattensees viele Arten von geographisch-ökologischen Gebieten. So finden wir im Tal die zur bewaldeten Steppenzone gehörenden Wald- und Ackerböden, die ökologischen Merkmale von Aue, Sumpf und Wiese. Die Fauna des Gebiets ist ebenfalls äußerst vielfältig, darunter viele geschützte Arten. 1. Rastplatz Cinege: Der Rastplatz Cinege befindet sich 200 m von der Quelle des Baches Cinege entfernt und ist über den Lehrpfad oder auf einem Feldweg mit dem Auto, Fahrrad oder Pferd erreichbar. Die Lounge verfügt über Bratbereiche für Speck, Tische, eine überdachte Lounge und eine Toilette. Auf seinen weitläufigen Rasenflächen können größere Gruppen oder mehrere kleinere Gruppen von Freunden und Familien ungestört ihre Freizeit verbringen. 2. Meisenquelle 3. 250 Jahre alte Waldkiefer 4. Schwalbenufer: Auf dem Sedimentboden der pannonischen Zeit wurde während des kalten Trockenklimas der Eiszeit mehrere Meter mächtiger Löss abgelagert. Löss ist ein extrem feines Pulver, das durch Erosion oder Abbau in einer senkrechten Wand gekennzeichnet ist. In einer so steilen Wand nisten die Biene und die Küstenschwalbe, die oft mit ihr eine Kolonie bilden. 5. Lakeside Rest: Der Lakes Rest liegt auf halbem Weg zwischen der Main Road 7 und dem Dorf Töreki. Es gibt eine überdachte Lounge, einen Speckgrill, einen Kinderspielplatz und eine riesige Rasenfläche. Mit Parkplätzen für ca. 30 Autos ist es ein beliebtes Ausflugsziel für nahegelegene Schulen, Kindergärten, Freundeskreise und Familien.

Unsere Kontakte in den sozialen Medien

ZUR SPITZE GEHEN

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir möchten unsere neuen Angebote teilen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden